2016

Eine Bauernb�hne probt ein St�ck �ber den Wildsch�tzen Jennerwein. 

Nepomuk Hupfauf, Gastwirt, Autor und Spielleiter in einer Person, rauft sich die Haare: 
Die Spieler und der mitwirkende �rtliche Gesangsverein haben mehr das versprochene Freibier und ihre pers�nlichen H�ndel im Sinn als die Kunst. Zudem, so glaubt er, macht der �gemeuchelte� Jennerwein mit traurigem Mundharmonikaspiel n�chtens aus dem Jenseits auf sich aufmerksam. Brisanz kommt ins Spiel, als die Hauptakteure des St�ckes, auch im wirklichen Leben Kontrahenten, w�hrend der Proben immer mehr an einander geraten. Der Konflikt zwischen den beiden spitzt sich zu und droht zu eskalieren. 
Wiederholen sich die tragischen Ereignisse von damals? Der Zuschauer wartet gebannt auf die Aufl�sung und kann trotzdem nicht umhin, sich der kantigen Typen und urkomischen Situationen wegen k�stlich zu am�sieren... 

powered by cmsimple.dk - template by cmsimple-styles.com