2006

Die Theatergruppe Heiligkreuz spielte 2006 "Die Leiche im Schrank"
Eine Kriminalkom�die in 3 Akten von Walter G. Pfaus

Inhaltsangabe:
Vorhang auf: Johann Bloedt, Fotograf, bekommt Besuch von seiner verheirateten Geliebten Nicola. Diese ist jedoch sehr nerv�s, weil sie glaubt, dass ihr Mann ihr gefolgt ist. Ausserdem wird das Paar auch noch von der Nachbarin Simone gest�rt. Und dann steht der Ehemann von Nicola tats�chlich vor der T�r. Um die Anwesenheit von Nicola harmlos erscheinen zu lassen, muss Simone, die Nachbarin, die Ehefrau von Johann spielen. Das klappt anfangs auch. Doch dann kommt der Bekannte von Simone, der Einbrecher Arno Pakult, in Johanns Wohnung. Er hat ein ganz bestimmtes Anliegen. In dieses Durcheinander platzt dann auch noch ein �lteres Ehepaar, das sich fotografieren lassen m�chte. Als der Ehemann von Simone dann auch noch viel zu fr�h nach Hause kommt, ist das Chaos perfekt und Johann am Ende seiner Nerven. Arno Pakult versteckt sich im Schrank und spielt eine Leiche. Simones Ehemann findet die "Leiche" als erster und glaubt, dass Johann der T�ter ist.

Nach all dem Tumult hat Johann ganz vergessen, dass er die Polizei benachrichtigt hatte, weil er Arno beim Einbruch zuf�llig fotografiert hat. Die Polizei ist in der Person von Gloria l�ngst im Haus. Aber sie gibt sich nicht sofort zu erkennen. Sie spielt munter mit.

Bis sich dann fast alles in Wohlgefallen aufl�st, haben die Akteure einige turbulente Szenen zu �berstehen.

Zu den Autoren:
Kriminalkom�die in 3 Akten von Walter G. Pfaus
Auff�hrungsrechte beim deutschen Theaterverlag GmbH, 69442 Weinheim

Mitwirkende:
Johann Bloedt (der Fotograf) gespielt von Herbert Volzwinkler
Julia Kraft (seine Geliebte) gespielt von Luise Volzwinkler
Siggi Kraft (ihr Mann) gespielt von Georg Planthaler
Simone Lehmann (Johanns Nachbarin) gespielt von Kathrin Thaler
Axel Lehmann (ihr Mann) gespielt von Jakob Aicher
Anna Halt (Kundin) gespielt von Irmi Randlinger
Hans Halt (ihr Mann) gespielt von Alois Oberhofer
Gloria Heimann (Oberkommissarin) gespielt von Maria Freutsmiedl
Edi Pakult (Einbrecher) gespielt von Alois Kellner

B�hnenbau: Josef Volzwinkler
Souffleuse: Monika Hausner
Frisuren und Maske: Monika Freutsmiedl / Uschi Salzeder
Regie: Herbert Volzwinkler
Gesamtleitung: Alois Oberhofer

powered by cmsimple.dk - template by cmsimple-styles.com